Life in a different World
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Tia's Steckbrief
Do Sep 27, 2012 6:38 am von TianeshaTenshi

» ~Dead Or Alive~
Mi Nov 02, 2011 6:16 am von Sakura Haruno

» Tales of the Kingdom Hearts
Sa Okt 15, 2011 4:04 am von Rika Hyuuga

» ~Büro des Hokagen~
Mi Okt 12, 2011 4:44 am von Rika Hyuuga

» ~Steingesichter~
Sa Okt 08, 2011 9:24 pm von Axel Hachi

» ~Dango-Restaurant~
Sa Okt 08, 2011 4:13 am von Ulquiorra Schiffer

» *Date or Next*
Sa Okt 08, 2011 2:58 am von Sakura Haruno

» ~Uchiha Viertel~
Sa Okt 08, 2011 2:56 am von Sakura Haruno

» Axel Hachi
Sa Okt 08, 2011 2:52 am von Sakura Haruno

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 17 Benutzern am Mi Feb 12, 2014 10:10 am
~Worum es geht...~
Sa Sep 03, 2011 9:31 am von Sakura Haruno
Next Generation

Das RPG spielt lange nach dem 4. Krieg.
Viele Nuke-nin's kamen zur Besinnung und
verbündeten sich wieder mit ihren Dörfern.
Viele starben im Kampf gegen Madara Uchiha
aber auch viele Neuanfänge wurden begonnen.
Die Kinder unserer früheren Helden müssen sich
nun gegen die Bedrohung Akatsuki's stellen,
welche sich wieder gegründet haben.
Ob sie es schaffen können liegt …


Kommentare: 0

Teilen | 
 

 ~Naruto Uzumaki~

Nach unten 
AutorNachricht
Naruto Uzumaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 07.09.11

BeitragThema: ~Naruto Uzumaki~   Mi Sep 07, 2011 7:11 am

~°Steckbrief°~

~Persönliches~

Vorname:
Naruto
Nachname:
Uzumaki
Alter:
32
Geburtstag:
10. Oktober
Geschlecht:
männlich
Status:
verlobt
Dorf/Land:
Konoha
Charakter:
Naruto ist der wohl ehrgeizigste Charakter von allen, da ihm kein Ziel zu weit gesteckt und keine Hürde zu hoch erscheint. Naruto ist im Grunde ein herzensnetter Junge, da er aber immer frei heraus sagt, was er denkt, eckt er damit des öfteren bei Leuten an. Narutos IQ ist nicht sehr hoch. Er versteht viele Vorgänge und Sachverhalte, strategische Entscheidungen im größeren Kontext zum Beispiel, nicht wirklich. Umso gewitzter aber ist sein Kampfstil: nicht umsonst bekam er von Kakashi den Spitznamen "der Überraschungsninja Nr. 1". So fallen Naruto in einigen Kämpfen besonders clevere Tricks ein. Auch wenn sie nur auf einfachen Jutsus oder Gedankengängen basieren, so überrascht er aber umso mehr seine meist sehr versierten Gegner, die mit solch simplen Tricks nie gerechnet hätten.
Narutos wichtigste Eigenschaft ist aber wohl, nie aufzugeben und nie von seinem Wort zurückzutreten: Er wird nie ein Versprechen brechen, sagt er von sich.
_____________________________________________
~Aussehen~

Aussehen:
In seiner Kindheit trägt er ein T-Shirt mit einem strudelähnlichen Zeichen und eine dunkelblaue Hose. Außerdem trägt er die Standard-Ninjaschuhe in der Farbe blau.
In dem ersten Teil der Serie trägt er eine orange Jacke, mit einem weißen, hohen Kragen und eine orange Hose, sowie die normalen Ninja-Schuhe in blau.
In Naruto Shippūden trägt er eine schwarz-orange Jacke und eine orange Hose sowie die Standard-Ninjaschuhe in schwarz. An seinem rechten Bein trägt er einen Verband.
Er trägt eine Kette um den Hals die er von Tsunade bekommen hat. Naruto selbst hat blaue Augen und blonde Haare.
Größe:
172 cm
Gewicht:
62.5 kg
Blutgruppe:
B
Bild:
Spoiler:
 
_____________________________________________
~Familie & Vergangenheit~

Familie:
Mutter: Kushina Uzumaki [verstorben]
Vater: Minato Namikaze [verstorben]
Verlobte: Rika Hyuuga
Tochter: Hitomi Uzumaki
Clan:
Uzumaki
Kekkei Genkai:
/
Geschichte:
Kindheit und Akademiezeit

Naruto als Baby kurz nach der VersiegelungNaruto wird als Sohn des vierten Hokage Minato Namikaze und Kushina Uzumaki an dem Tag des Angriffs auf Konoha durch den neunschwänzigen Unheilsfuchs, Kyūbi no Yōko, geboren. Er sieht sich in seiner Funktion als Hokage dazu gezwungen, das Bijū zum Schutz des Dorfes in einem neugeborenen Kind zu versiegeln.[1] Er wählt Naruto aus und versiegelt mit dem Fūinjutsu: Shiki Fūjin das Bijū in dem Neugeborenen. Kurz vor seinem Tod äußert er den Wunsch, Naruto nicht als Gefahr, sondern als Helden anzusehen.

Der wieder eingesetzte dritte Hokage erlässt daher eine Verfügung, nach der niemand über die Versiegelung des Kyūbi sprechen darf. Allerdings wird der letzte Wunsch des Vierten Hokage von den Dorfbewohnern ignoriert. Sie meiden Naruto, wodurch er auch unter Gleichaltrigen zum Außenseiter wird.[1]

Naruto besteht die Akademie-Abschlussprüfung auch beim dritten Versuch nicht, weil er oft den Unterricht schwänzt oder nur stört. Nach der Prüfung, überredet Mizuki Naruto das Buch der Sieben Siegel aus dem Haus vom Hokage der 3. Generation zu stehlen. Erst nach dem Kampf gegen Mizuki, in welchem er das Kage Bunshin no Jutsu einsetzt, hat er die Prüfung doch bestanden, da er seinem Sensei Iruka das Leben rettet. Während diesem Kampf erfährt Naruto von Mizuki, dass in ihm der Kyūbi versiegelt ist.[1]


Team 7

Kakashi erläutert die PrüfungNachdem es Naruto doch noch geschafft hat, die Abschlussprüfung zu bestehen, wird er Team 7 zusammen mit Sasuke Uchiha und Sakura Haruno unter Leitung von Kakashi Hatake zugeteilt. Nach einer bestandenen Prüfung durch Kakashi, ob die drei einen guten Teamgeist zeigen, erklärt sich dieser bereit, von nun an ihr Sensei zu sein.[2]

Nachdem Team 7 die Katze Tora zurückgebracht hat, darf das Team durch Narutos Protest eine Mission der Kategorie "C" durchführen. Sie sollen den Brückenbauer Tazuna in sein Land zurückbringen. Die Mission scheint einfach, entpuppt sich aber als eine Mission, der Kategorie "A", da Tazuna von einer Gruppe Ninja im Auftrag von Gateau getötet werden soll.[3]


Die Dämonenbrüder greifen Team 7 anNachdem sie Konohagakure verlassen haben, stoßen sie mit mehreren Ninja aus Kirigakure zusammen. Darunter waren auch die Dämonenbrüder, die Kakashi allerdings schnell überwältigen kann. Später treffen sie auf Zabuza Momochi. Einen ersten Kampf gegen diesen kann das Team allerdings gewinnen. Der vermeintlich tote Zabuza wird von Haku mitgenommen.[4]

Später treffen sie wieder auf Zabuza, wodurch ein neuer Kampf zwischen Team 7 und dem Nukenin entbrennt, der dieses Mal von Haku unterstützt wird. Das Team kann auch diesen Kampf gewinnen, wobei sowohl Zabuza, als auch Haku sterben. Gateau ist damit besiegt und somit steht dem Bau der Brücke, die fortan „Große Naruto-Brücke“ heißt, nichts mehr im Weg.[5]



Chūnin-Auswahlprüfung

Vor dem Wald des SchreckensKakashi schlägt nach dem guten Abschneiden seines Teams bei den Missionen alle Mitglieder, also auch Naruto, für die Chūnin-Auswahlprüfung vor. Nachdem das komplette Team 7 den ersten Teil der Prüfung bestanden hat, obwohl Naruto keine einzige Frage auf dem Fragebogen ausfüllen konnte, werden alle zum zweiten Teil der Prüfung zugelassen.

Im Wald des Schreckens muss sich das Team ein Schriftrollenpaar erkämpfen. Während der Prüfung trifft das Team auf Orochimaru, der Sasuke das Mal des Fluches verpasst. Nach einem Kampf gegen das Team aus Otogakure scheint die Situation hoffnungslos. Durch Kabutos Hilfe schafft es das Team dennoch, eine zweite Schriftrolle zu ergattern und ist somit wieder eine Runde weiter.


Naruto besiegt NejiIn Einzelkämpfen treten die Teilnehmer nun gegeneinander an, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Nach einem ausdauernden Kampf gegen Kiba Inuzuka, den Naruto gewinnt, ist er damit auch für die Endrunde qualifiziert und seinem Ziel Chūnin zu werden ein gutes Stück näher gekommen.

Während der Erholungsphase bis zur Endrunde lernt Naruto Jiraiya kennen. Dieser bringt ihm bei, das Chakra des Kyūbi ein wenig besser zu kontrollieren. Außerdem nimmt er ihn in den Pakt mit den Kröten auf, womit Naruto auch das Kuchiyose no Jutsu ausführen kann.

Im Finale kann Naruto letztendlich seinen Kampf gegen Neji Hyūga gewinnen. Durch den Angriff Sunagakures und Otogakures auf Konoha wird die Prüfung allerdings unterbrochen. In einem Kampf gegen Gaara zeigt Naruto alles, was er bisher gelernt hat und schafft es, diesen wieder zur Vernunft zu bringen und kann somit das Schlimmste verhindern. Allerdings wird er dennoch nicht zum Chūnin befördert, da ihm die nötige Ruhe in Kämpfen fehlt.


Suche nach Tsunade

Naruto und JiraiyaNachdem der dritte Hokage sein Leben im Kampf gegen Orochimaru läßt, muss ein neuer Hokage gefunden werden. Jiraiya übernimmt die Aufgabe, Tsunade, die für den Posten vorgeschlagen ist, zu finden und nimmt Naruto mit auf den Weg um ihn zu trainieren. Während ihrer Reise trifft Naruto erstmals auf Itachi Uchiha und Kisame Hoshigaki, zwei Mitglieder Akatsukis. Sie wollen Naruto wegen des Kyūbi gefangen nehmen, können jedoch von Jiraiya vertrieben werden. Um Naruto besser auf solche Situationen vorzubereiten, will Jiraiya ihm das Rasengan beibringen. Naruto schafft es, die ersten beiden Stufen des dreistufigen Trainingsprozess zu meistern.


Naruto trifft auf TsunadeIn einem Lokal treffen sie schließlich Tsunade und Shizune. Tsunade ist überrascht, Jiraiya zu sehen, lehnt das Angebot, der fünfte Hokage zu werden, ab. Da Tsunade recht herablassend über die Hokage spricht, wird Naruto sauer und fordert Tsunade heraus. Natürlich verliert Naruto den Kampf, obwohl Tsunade nur einen Finger benutzt. Die Beiden gehen eine Wette ein. Naruto hat eine Woche Zeit, um das Rasengan zu erlernen. Schafft er es, bekommt er die Kette von Tsunade, die einst ihrem Großvater, dem ersten Hokage, gehörte. Nach einer Woche hat Naruto es geschafft, und beherrscht das Rasengan. Naruto gewinnt so die Wette und bekommt von Tsunade die Halskette.

Allerdings ist auch Orochimaru auf der Suche nach Tsunade, da sie als exzellente Heilerin bekannt ist und er im Kampf gegen Hiruzen Sarutobi seine Arme verloren hat. Es kommt zum Kampf der drei Sannin, den Tsunade und Jiraiya für sich entscheiden können. In diesem Kampf zeigt Naruto abermals sein Können und bringt durch seine Einstellung Tsunade dazu, der nächste Hokage zu werden.

Sasukes Flucht

Formation "Eiserne Wand"Sasuke fühlt sich derweil immer schlechter, da Narutos Trainingsfortschritte sehr groß sind und er seine eigenen im Vergleich dazu sehr gering beurteilt. Er flieht mit den Oto-Quartett aus Konoha, wobei Tsunade ein Team bildet, welches ihn zurückholen soll. Shikamaru, Neji, Kiba, Chōji und Naruto verfolgen ihre Gegner, wobei sie von Jirōbō in eine Falle gelockt werden. Sie können entkommen und nach und nach teilt sich das Team auf, um gegen das Quartett zu kämpfen.

Naruto verfolgt Kimimaro, der die Box in der sich Sasuke befindet, an sich genommen hat. Auf einer großen Wiese kommt es zum Kampf. Damit Naruto den nun alleine fliehenden Sasuke einholen kann, übernimmt
Das Finale im Kampf von Naruto und Sasukeder dazugestoßene Lee den Kampf. Chōji und Neji haben Jirōbō und Kidomaru bereits besiegt, jedoch kämpft Kiba noch den Sakon und Ukon, Shikamaru gegen Tayuya und Lee chancenlos gegen Kimimaro. Im rettenden Moment tauchen Gaara, Temari und Kankurō auf die die Kämpfe gewinnen.
Im Tal des Endes kommt es zum Kampf zwischen Sasuke und Naruto. Während des Kampfes denkt Sasuke immerwieder an seine Kindheit zurück und an das was sein bruder ihm angetan hat. Naruto versucht Sasuke mit aller Kraft Sasuke aufzuhalten, doch auch mit der Kraft des Kyūbi kommt er nicht gegen die Kraft von Orochimarus Juin an, weshalb Sasuke den Kampf gewinnt. Sasuke macht sich nach dem gewonnen Kampf auf den Weg zu Orochimaru, unter dessen Obhut er stärker werden möchte. Naruto ist über sein Versagen sehr deprimiert, Jiraiya bietet ihm allerdings an, mit ihm auf eine zweijährige Trainingsreise zu gehen. Naruto nimmt das Angebot an und verlässt Konoha.

Rückkehr nach dem Zeitsprung

Naruto ist zurück
Naruto und Sakura haben gewonnenNach zweieinhalb Jahren kommen Naruto und Jiraiya von ihrer Trainingsreise zurück. Naruto ist größer, reifer und erwachsener geworden. Er soll sein erworbenes Wissen in einem Kampf zusammen mit Sakura gegen Kakashi unter Beweis stellen. Die beiden können den Kampf durch eine List gewinnen. Nach diesem Kampf stellt Tsunade das neue Team Kakashi zusammen, das nicht wie üblich aus vier Mitgliedern, sondern nur aus Sakura, Naruto und Kakashi besteht.

Am nächsten Morgen wird Team Kakashi nach Sunagakure geschickt, um den von Akatsuki entführten Gaara, der inzwischen Kazekage ist, zu retten. Sie machen zusammen mit Team Guy das Versteck der Organisation ausfindig, erreichen ihr Ziel allerdings zu spät. Während Sakura und Chiyo gegen Sasori kämpfen, verfolgen Naruto und Kakashi Deidara. Nachdem Kakashi mit seinem neu erlangten Mangekyō Sharingan Deidara besiegen kann, belebt Chiyo unter Einsatz ihres eigenen Lebens Gaara wieder.

Mission: Holt Sasuke zurück 1

Das Zusammentreffen auf der BrückeNach der Erfüllung ihres Auftrages kehren die Ninja nach Konoha zurück. Tsunade wird darüber aufgeklärt, dass an der Brücke von Himmel und Erde ein Treffen stattfinden zwischen Sasori und einem seiner Spione, welcher Orochimaru dient, stattfinden soll. Sie entschließt sich, Team Kakashi einzusetzen, und teilt dem Team auf Drängen des Konoharates Sai als neues Teammitglied zu. Yamato wird als neuer Teamführer eingesetzt, da Kakashi noch immer im Krankenhaus liegt.

Als sie dann an der Brücke ankommen, stellt sich das Treffen als eine Falle für Sasori heraus. Der Spion ist Kabuto, welcher von der Technik Sasoris durch Orochimaru befreit wurde. Orochimaru versetzt Naruto dermaßen in Wut, dass dieser unfreiwillig das Fuchsgewand bis zum vierten Schweif ausbildet und so Orochimaru stark bedrängt. Orochimaru macht sich zusammen mit Kabuto und Sai auf den Rückzug zu seinem Versteck, während Yamato das Chakra des Kyūbi unterdrückt und das Team sich somit auf die Verfolgung begeben kann.

Sie kommen an dem Versteck an und infiltrieren es. Zusammen durchsuchen sie den gesamten Komplex nach Sasuke, wobei Sai ihn als erster findet. Er versucht ihn mithilfe seiner Tintenschlangen zu fesseln, doch Sasuke sprengt einfach die Decke und geht auf Abstand. Nachdem der Rest von Team Kakashi eintrifft, kommt es zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen ihnen und Sasuke. Das Team ist jedoch machtlos gegen die enorme Stärke, die Sasuke in der Zeit bei Orochimaru entwickelt hat. Daraufhin verschwindet Sasuke wieder zusammen mit Orochimaru und Kabuto.

Narutos neue Technik

Narutos neue TechnikNach der Rückkehr nach Konoha, will Kakashi Naruto eine neue Art des Jutsu beibringen. Er soll die Elementenmanipulation seines Chakra lernen und diese mit dem Rasengang kombinieren. Mithilfe des Tajū Kage Bunshin no Jutsu hat Naruto sie Möglichkeit, die Trainingszeit für diesen eigentlich sehr anstrengenden Prozess stark zu verkürzen. Yamato kommt unterstützt Kakashi während des Trainings, um das Ckakra des Kyūbis zu unterdrücken. Naruto absolviert dieses Training wiederum in drei Phasen, wobei er es letztendlich schafft, sein Rasengan unter Zuhilfenahme zweier Schattendoppelgänger mit seinem Chaka-Element, dem Fūton zu kombinieren.

Im Kampf gegen Kakuzu wendet er das neu entstandene Fūton: Rasen Shuriken erstmals an. Es hat eine unglaubliche Durchschlagskraft. Allerdings schadet es auch Narutos Hand, weshalb Tsunade ihm fortan verbietet, diese Technik weiterhin anzuwenden.


Mission: Holt Sasuke zurück 2

Naruto trifft auf ItachiNachdem Orochimaru von Sasuke getötet wurde, will dieser endlich Rache an seinem Bruder Itachi nehmen. Tsunade bildet daher zwei Teams, die sich gemeinsam auf die Suche nach diesem begeben sollen. Durch den Kampf Sasukes mit Deidara werden die Teams auf die richtige Spur gelockt. Sie können Sasukes Spur ausfindig machen und verfolgen nun ihn und sein Team.

Naruto setzt seine Schattendoppelgänger ein, um ein großes Gebiet absuchen zu können. Unterwegs trifft er auf Itachi, der ihm eine noch unbekannte Technik vermacht, um ihn so auf einen möglichen Kampf gegen Sasuke vorzubereiten.

Die beiden Teams kommen leider zu spät am Kampfplatz zwischen Itachi und Sasuke an. Sie werden darüberhinaus noch von Tobi, einem weiteren Mitglied Akatsukis aufgehalten. Dieser ist nach dem beendeten Kampf schneller vor Ort und nimmt Sasuke mit in sein Versteck. Die Mission, Sasuke zu retten, ist somit ein weiteres Mal gescheitert.


Senjutsu

Naruto im Eremitenmodus
Fukasaku, Narutos neuer LehrerNach der Rückkehr nach Konoha erfährt Naruto durch Fukasaku von Jiraiyas Tod im Kampf gegen Pain. Da er nach anfänglicher Trauer um seinen Sensei und guten Freund erkennt, dass er stärker werden muss, um sich gegen Akatsuki und Sasuke behaupten zu können, nimmt er ein Angebot Fukasakus an. Er folgt ihm nach Myōbokuzan, wo er in Senjutsu unterrichtet wird.

Während des seiner Zeit in Myōbokuzan erfährt Naruto von Jiraiyas erstem Buch. Es handelt von einem jungen Ninja, der die Welt verändern will und große Ähnlichkeit mit Naruto hat. Naruto bekam seinen Namen als Anlehnung an den Hauptcharakter des Buchs, da Minato wollte, dass sein Sohn ein ebenso guter Ninja wird.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafft es Naruto, die Senjutsu zu erlernen und somit das Naturchakra zu benutzen, wodurch er starke körperliche Belastungen wie zum Beispiel Stürze aus großer Höhe unbeschadet überstehen kann. Laut Fukasaku hat es Naruto sogar schneller und besser erlernt als Jiraiya. Außerdem perfektioniert er heimlich und ohne Fukasakus Aufsicht das Rasenshuriken, welches er nun werfen kann um so Schaden an seinem Arm zu verhindern.


Angriff auf Konoha

Der Kyūbi dringt durchWährend Naruto noch trainiert, greift Pain zusammen mit seinen Körpern und Konan Konohagakure an. Nachdem Pain mit seinem Shinra Tensei Konoha komplett zerstört hat, wird Naruto zusammen mit Fukasaku, Gamabunta, Gamaken, Gamakichi und Gamahiro von Shima beschworen.

Naruto stellt sich dem Kampf gegen Pain. Er besiegt in einem harten Kampf nach und nach sämtliche Körper Pains mithilfe der Senjutsu. Während dem Kampf gegen den letzten Körper Pains, erleutert dieser ihm seine Definition von Frieden.

Kurz vor dem Ende des Kampfes dringt allerdings das Chakra des Kyūbi durch, da Pain Narutos Weltanschaung lächerlich macht und darüberhinaus Hinata vor Narutos Augen scheinbar hingerichtet hat, nachdem sie Naruto ihre Liebe zu ihm gestanden hat. Kurz bevor Naruto das Siegel des Kyūbi löst um Pain besiegen zu können, taucht Minato in Narutos Gedanken auf. Dieser erzählt ihm, dass er einen Teil seines Chakra in das Siegel integriert hat, um Naruto davor zu bewahren, es zu lösen. Außerdem erfährt Naruto, dass er der Sohn des vierten Hokage ist.


Der Vierte Hokage erscheint
Minato erneuert das Siegel und Naruto kämpft erneut im Eremitenmodus gegen den letzten Körper Pains. Im Eremitenmodus schafft es Naruto, den bereits geschwächten Pain zu besiegen und so seine Piercings mit dem Nagato den Körper kontrolliert zu beseitigen. Er denkt über die Worte Pains, die er über Frieden fallen ließ nach und entschließt den wahren Körper Nagato alleine aufzusuchen, um mit ihm zu reden. So begibt er sich zu ihm. Dort entwickelt sich ein langes Gespräch, in dem Nagato erzählt, wie "Pain" aus ihm geworden ist. So zeigen sich mehrere Parallelen zwischen Nagato und Naruto. Nachdem Nagato all sein Leid aufgezählt hat, meint er, dass es nun an Naruto läge, ob er ihn töten solle oder nicht. Naruto antwortet, dass er ihm zwar nicht verzeihen kann und immernoch hasst, aber an das Gleiche glaubt, wie Jiraiya und Nagato deshalb am Leben lassen würde. Er will ihm zeigen, dass er nicht aufgeben wird und diese Welt verändern kann.
______________________________________________
~Fähigkeiten~

Ninja-Rang:
Jo-nin
Meister:
Kakashi / Jiraiya
Schüler:
Konohamaru + Team
Fähigkeit:
Durch Narutos enormes Chakrapotential, das er teilweise durch den versiegelten Kyūbi erhält, ist er in der Lage, sehr starke Jutsu anzuwenden. Dabei konzentriert sich fast sein komplettes Jutsu auf die Anwendung und Variation seiner zwei Markenzeichen: Dem Kage Bunshin no Jutsu und dem Rasengan. Daneben beherrscht Naruto die Standardjutsu eines Ninja, sowie einige größtenteils selbst kreierte Taijutsu.

Das Tajū Kage Bunshin no Jutsu, ein Kinjutsu vom Rang A, lernt Naruto in nur wenigen Minuten. Ihm steht dabei kein Lehrer zur Seite, sondern er lernt das Jutsu allein aus der Motivation heraus, zum Genin ernannt zu werden und damit seinem Traum, einmal Hokage zu werden, ein Stückchen näher zu kommen. Das Rasengan, ebenfalls ein Jutsu des Rangs A, lernt Naruto ebenfalls schon sehr früh von seinem Sensei Jiraiya. Es zeigt, dass Naruto die Gestaltmanipulation von Chakra extrem gut beherrscht. Er entwickelt im Laufe seines Ninjalebens immer weitere Varianten des Rasengan, die im Wesentlichen auf dem Einsatz unterschiedlichen Chakras beruhen.

Darüberhinaus beherrscht Naruto mit dem Fūton auch die Elementmanipulation von Chakra. Er schafft es sogar, diese äußert komplexe Methode der Chakramanipulation mit dem Rasengan zu verbinden und erschafft damit das Fūton: Rasen Shuriken. Es ist somit ein Jutsu das die beiden Arten der Chakramanipulation quasi perfektioniert.

Ebenso eignet sich Naruto während seines Trainings mit Fukasaku in Myōbokuzan das Bilden von Chakra unter Zuhilfenahme der Energie der Umgebung, also der Senjutsu, an.[64] Im Eremitenmodus ist Naruto in der Lage, extrem starke Varianten des Rasengan einzusetzen, sowie das Fūton: Rasen Shuriken sogar zu werfen. Auch hierin spiegelt sich Narutos übermäßig großes Talent als Ninja wieder.

Nach Tobis Aussage soll Naruto die Kräfte des jüngeren Kriegers in sich tragen, weshalb er den Körper eines Eremiten, einen riesigen Lebenswillen und unglaubliche physische Kräfte. All das trifft auch auf Naruto zu: Er hat den Körper eines Eremiten durch das Senjutsu erlangt, er hat einen riesigen Lebenswillen, den er in all seinen Kämpfen beweist und auch seine physische Kraft ist sehr groß.

Nachdem er das Training am Wasserfall der Wahrheit abgeschlossen und das Kyūbi besiegt hat, ist er in der Lage, dessen Chakra zu nutzen. Allerdings hat er die dadurch neu gewonnenen Kräfte noch nicht vollständig im Griff.
Jutsus:
Bunshin Taiatari : Bei Bunshin Taiatari (wörtlich übersetzt: "Doppelgängerkörperwurf") wird der Anwender von Doppelgängern auf den Gegner geworfen.

Fūma Shuriken: Kage Fūsha : Bei diesem Jutsu verwandelt sich Naruto in ein Fūsha-Shuriken und wird durch Kage Shuriken no Jutsu hinter den Gegner befördert, von wo aus er einen Überraschungsangriff starten kann.

Fūton: Rasengan : Das Fūton: Rasengan ist die Vorstufe vom Fūton: Rasen Shuriken, bei der das Rasengan mit etwas Windchakra verstärkt wird.

Fūton: Rasen Shuriken : Bei Fūton: Rasen Shuriken (wörtlich übersetzt: "Windfreisetzung: Spiralshuriken") erschafft der Anwender ein shurikenförmiges Gebilde aus Windchakra, das den Gegner bei Aufschlag zerfetzt.

Gufū Suika no Jutsu (mit Yamato) : Gufū Suika no Jutsu (wörtlich übersetzt: "Technik des Taifun-Wasserwirbels") erschafft einen großen Wasserwirbel, der Angriffe abwehrt.


Hāremu no Jutsu : Hāremu no Jutsu ( wörtlich übersetzt: "Technik des Harems") ist eine Kobination aus dem Tajū Kage Bunshin und dem Oiroke no Jutsu, bei der sich die Doppelgänger in nackte Frauen verwandeln.

Henge no Jutsu : Henge no Jutsu ( wörtlich übersetzt: "Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in eine andere Person oder einen Gegenstand verwandeln kann.

Hien : Hien (wörtlich "Fliegende Schwalbe") ist ein Taijutsu,welches mit einer chakraleitenden Waffe benutzt wird. Hier lässt der Anwender sein Chakra in die Klinge strömem um die Klinge zu verlängern, die Technik selbst ist mit bloßem Auge allerdings nur schwer zu erkennen.

Bijūdama : Bei Bijūdama feuert Naruto im Fuchsgewand mit vier Schwänzen einen Energiestrahl ab.

Kage Bunshin no Jutsu : Kage Bunshin no Jutsu (wörtlich übersetzt: "Technik der Schattenkörperteilung") ist eine Technik, mit der man einen Doppelgänger von sich selbst erschafft, der den Gegner angreifen kann.

Kawarimi no Jutsu : Kawarimi no Jutsu (wörtlich übersetzt: "Technik des Körpertausches") ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt.

Konbi Henge : Konbi Henge (wörtlich übersetzt: "Kombinationsverwandlung") ist eine Variation des Henge no Jutsu, bei welcher sich zwei Lebewesen zusammen in ein anderes verwandeln.

Konohagakure Hiden: Taijutsu Ōgi: Sennen Goroshi : Konohagakure Hiden: Taijutsu Ōgi: Sennen Goroshi (wörtlich übersetzt: "Konoha-Verschlusssache: Geheimes Taijutsu: Tausend Jahre voll Tod") ist ein simples Taijutsu, bei welchem dem Gegner die beiden Zeige- und Mittelfinger in den Hintern gesteckt werden.

Kuchiyose no Jutsu: Gama-Familie : Kuchiyose no Jutsu (wörtlich übersetzt: "Technik der Beschwörung") ist ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem der Anwender Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann.

Muzōsana Ichigeki : Bei Muzōsana Ichigeki (wörtlich übersetzt: "Ein einfacher Angriff") schlägt Naruto im Fuchsgewand mit vier Schwänzen auf den Boden, was eine Schockwelle erzeugt.

Naruto Uzumakis Kyūbi-Arme : Naruto Uzumakis Kyūbi-Arme ist eine Technik, bei der Naruto aus dem Chakra von Kyūbi Arme erschafft, die den Gegner angreifen.

Oiroke no Jutsu : Das Oiroke no Jutsu ist eine Abwandlung des Henge no Jutsu, wobei sich der Anwender in eine nackte junge Frau in aufreizender Pose verwandelt.

Oodama Rasengan : Oodama Rasengan (wörtlich übersetzt: "Riesenball-Spiralkugel") ist eine stärkere Version des Rasengans, bei welcher mehr Chakra eingesetzt wird.

Rasen Chō Tarengan : Bei Rasen Chō Tarengan ("Mehrfache Super-Spiralkugel") erschafft der Anwender mithilfe zunächst Kage Bunshin und anschließend viele Rasengan, welche er auf den Gegner schleudert.

Rasengan : Rasengan (wörtlich übersetzt: "Spiralkugel") ist eine Technik, bei welcher der Anwender über seiner Handfläche eine Sphäre aus wirbelndem, komprimiertem Chakra erzeugt und damit den Gegner angreift, der, wenn er davon getroffen wird, sich mehrmals dreht und dabei nach hinten geschleudert wird.

Rasenrengan : Rasenrengan ist eine Abwandlung des Rasengans, bei welcher der Anwender zwei Rasengan einsetzt.

Senjutsu: Rasenrengan : Senjutsu: Rasenrengan (dt. etwa "Eremitentechnik: Begleitende Spiralkugel") ist die erweiterte Form des Rasenrengan, bei dem Sen-Chakra verwendet wird.

Senpō: Oodama Rasengan : Senpō: Oodama Rasengan (wörtlich übersetzt: "Eremitenmethode: Riesenball-Spiralkugel") ist Narutos mit Senchakra verstärkte Version des Oodama Rasengan.

Senpō: Chō Oodama Rasengan : Bei Senpō: Chō Oodama Rasengan ("Eremitenmethode: Super Riesenball-Spiralkugel") erschafft der Anwender mithilfe eines Kage Bunshins ein riesiges, mit Sen-Chakra aufgeladenes Rasengan, welches er auf den Gegner schleudert. Die vollen Auswirkungen dieser Technik sind nicht bekannt, da sie bei ihrer einzigen Anwendung abgeblockt wurde.

Senpō: Chō Oodama Rasen Tarengan : Bei Senpō: Chō Oodama Rasen Tarengan ("Eremitenmethode: Mehrfache Super Riesenball-Spiralkugel") erschafft der Anwender mithilfe mehrerer Kage Bunshin riesige, mit Sen-Chakra aufgeladene Rasengan, welche er auf den Gegner schleudert.

Shihōhappō Shuriken : Bei Shihōhappō Shuriken (wörtlich übersetzt: "Shuriken aus jeder Richtung und von allen Seiten") werfen unzählige Doppelgänger Shuriken auf den Gegner.

Tajū Kage Bunshin no Jutsu : Tajū Kage Bunshin no Jutsu (wörtlich übersetzt: "Technik der massenhaften Schattenkörperteilung") ist eine Erweiterung des Kage Bunshin no Jutsu, bei der deutlich mehr Doppelgänger erschaffen werden.

Uzumaki Naruto Ninpōchō : Uzumaki Naruto Ninpōchō ist die Bezeichnung für Taijutsukombinationen, die Naruto mit seinen Schattendoppelgängern anwendet.

Uzumaki Naruto Nisen Rendan : Bei Uzumaki Naruto Nisen Rendan (wörtlich übersetzt: "Naruto Uzumaki zweitausender Kombination") wird der Gegner von zweitausend Doppelgängern angegriffen.

Uzumaki Naruto Rendan : Bei Uzumaki Naruto Rendan (wörtlich übersetzt: "Uzumaki-Naruto-Kombination") greift der Anwender den Gegner zusammen mit vier Doppelgängern an, tritt ihn in die Luft und dann zu Boden.

Uzumaki Naruto Yonsen Rendan : Bei Uzumaki Naruto Yonsen Rendan treten Naruto und seine 1999 Schattendoppelgänger jeweils mit beiden Füßen was insgesamt viertausend Tritte ausmacht. Man bekommt dieses Jutsu aber nie zu sehen.

Bunshin Kaiten Kakato Otoshi : Bei Bunshin Kaiten Kakato Otoshi greift der Anwender den Gegner zusammen mit vier Doppelgängern an und tritt ihn von oben.

Bunshin Tai Tatakai : Bei Bunshin Tai Tatakai greift der Anwender den Gegner zusammen mit vier Doppelgängern direkt an und gibt ihm einen Kopfstoß.

Fūton: Gamateppō : Fūton: Gamateppō (wörtlich übersetzt: "Windfreisetzung: Krötengewehr") ist ein Wind-Wasser-Kombinationsjutsu, mit dem die Anwender einen durch Wind verstärkten Wasserstrahl freisetzen.

Fūton: Gamayu Endan : Bei Fūton: Gamayu Endan ("Windfreisetzung: Krötenölflammengeschoss") kombiniert der Anwender Futon-Chakra mit dem Öl einer Kröte, die es auf den Gegner schießt, während eine andere Kröte es mit einem Katon-Jutsu entzündet.
Elemente:
Wind
Waffen:
Standart + große Schriftrolle
_______________________________________________
~Sonstiges~

Regeln gelesen?: Ja Naruto Uzumaki
Wie hast du uns gefunden?: master

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura Haruno
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 03.09.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: ~Naruto Uzumaki~   Sa Sep 10, 2011 1:52 am

angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutos-case.forumieren.com
 
~Naruto Uzumaki~
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The case of Naruto :: ~°~Vor dem Rollenspiel~°~ :: ~°Steckbriefe°~-
Gehe zu: